Emotion & Motivation

Mit 700 geladenen Gästen, einer Premiere und vielen Schmuckstücken ist am Donnerstag, 4. Juli 2013, das Porsche-Zentrum Recklinghausen eröffnet worden. Dass es hier nicht um irgendein Autohaus geht, wird schon bei der Anfahrt in das Gewerbegebiet „Im Ortloh“ klar: In der Nähe der Autobahn A2 gelegen, macht der silbergraue Bau mit dem großen Porsche-Schriftzug auf sich aufmerksam. „Es ist ein großer Sprung vom alten ins neue Porsche-Zentrum Recklinghausen“, versicherte Klaus Zellmer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Porsche Deutschland, und lobte den Unternehmergeist der Hülpert-Gruppe.

Diese betreibt – neben zwei weiteren Porsche-Zentren – auch den neuen Recklinghäuser Standort. „Wir wollen den Kunden und Interessenten ein Porsche-Erlebnis bieten“, so Frank Fiegenschuh, Geschäftsführer des in den vergangenen zwölf Monaten errichteten Hauses. Mit mehr Personal und einem „extrem motivierten“ Team möchte man sowohl dem Vertrauensvorschuß der Unternehmensgruppe wie auch der Treue der Kunden gerecht werden. Dazu gehören diverse Events, die in Zukunft auf den 1000 Quadratmetern durchgeführt werden.

Und nicht nur das: In Recklinghausen ist erstmals die neue Corporate Identity künftiger Porsche-Zentren zu sehen und zu spüren. Das fängt schon beim Mobiliar an, wie es künftig auch in weiteren Häusern zu finden sein wird. Erwähnenswert ist auch das Energie-Konzept: Sparsame LED-Leuchten unterstützen die großzügigen Oberlichter des Showrooms, geheizt wird mit der Fernwärme des nahegelegenen Biomasse-Kraftwerks.

„Nachhaltigkeit“ wurde am Eröffnungstag zu späterer Stunde noch einmal ein großes Thema. Aus Stuttgart hatte man nämlich nicht nur Klassiker wie der 959 oder der erste 911 Turbo nach Recklinghausen gebracht, sondern auch ein Vorserienfahrzeug des neuen 918 Spyder. Der Hybrid-Supersportler kommt erst Ende des Jahres auf den Markt und konnte hier bereits unter die Lupe genommen werden. Trotz seiner beeindruckenden Fahrleistungen soll er mit einem Verbrauch von 3,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern auskommen.

Vor dem Serien-918 Spyder erwartet man im Porsche-Zentrum Recklinghausen aber den Panamera S E-Hybrid, der in Kürze zu haben sein wird. Die Hülpert-Gruppe ist auf die neue Technik vorbereitet und nimmt somit die Chance wahr, die nächste Stufe der E-Mobilität im eigenen Hause (unter anderem mit den entsprechenden Ladestationen sowie dem erforderlichen Know-How) zu begleiten.

Von: T. Pfahl

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK