Teuflisch hell: "devil eyes”

”devil eyes”-Tagfahrlicht

R.d.i.s Tochtermarke ”devil eyes” will mit einem nachrüstbaren LED-Tagfahrlicht für gute Sicht in der trüben Jahreszeit sorgen. Die Tagfahrleuchten gelten als echte Alternative zum Abblendlicht, da sie laut Hersteller mit einem Watt bedeutend weniger Energie als Halogen- oder Xenon-Lampen verbrauchen. Sie werden mit fünf High-Power-LEDs betrieben und ergeben eine Farbtemperatur von 6000 Kelvin. Da die ”devil eyes” damit heller als normales Tageslicht sind, sollen sie stets sehr gut sichtbar sein. Ein Schaltset mit Relais sorgt dafür, dass sich das vom Start weg leuchtende Tagfahrlicht beim Einschalten des Abblendlichts automatisch ausschaltet und umgekehrt. Installiert werden können die Lampen, die mit 12 oder 24 Volt betrieben werden, durch einen Befestigungsbügel. Neben einem Paar Tagfahrlichtern ist im Lieferumfang das Schaltset mit Relais und Verkabelung, Einbaumaterial sowie eine detaillierte Beschreibung enthalten.

Infos:
Tel.: +49(0)900/1007243
www.devil-eyes.com

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK