Rameder: Hält, was es verspricht

Foto: Rameder

Irgendwann braucht jeder einmal ein Abschleppseil – sei es bei einer eigenen Havarie oder beim Einsatz als Kavalier der Straße. Da unsere Autos in den letzten Jahren immer schwerer geworden sind, vom SUV-Trend ganz zu schweigen, sollte die Verbindung zwischen Ziehendem und Gezogenem aber auch genug aushalten. Mit dem Abschleppseil von Rameder aus 18 Millimeter starker Polyurethanfaser mit geschmiedetem Schäkelverschluss dürfen Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu vier Tonnen an den Haken genommen werden.

Das ist übrigens auch das Maximum, was der Gesetzgeber bei dieser Abschleppmethode erlaubt. Durch die Länge von stolzen vier Metern bleibt beim Abschleppen stets ein ausreichender Sicherheitsabstand gewahrt. Mit seiner Signalfarbe und integrierter Warnfahne ist das Produkt zudem für alle Verkehrsteilnehmer optimal sichtbar.

Infos: www.kupplung.de

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK