Inside Story in PORSCHE SCENE 01/2013: Sabines letzter Gruß

Wolfgang und Michael Schrey zitieren mit dem "K1" die kurze Karriere der Saugmotor-Porsche in der Gruppe 5, Foto: Carsten Krome (2009)

Wolfgang und Michael Schrey zitieren mit dem "K1" die kurze Karriere der Saugmotor-Porsche in der Gruppe 5, Foto: Carsten Krome (2009)

Wolfgang und Michael Schrey zitieren mit dem "K1" die kurze Karriere der Saugmotor-Porsche in der Gruppe 5, Foto: Carsten Krome (2009)

Wolfgang und Michael Schrey zitieren mit dem "K1" die kurze Karriere der Saugmotor-Porsche in der Gruppe 5, Foto: Carsten Krome (2009)

PORSCHE SCENE Racing Legends // Rennsport Legenden

Wolfgang und Michael Schrey zitieren mit dem "K1" die kurze Karriere der Saugmotor-Porsche in der Gruppe 5

Als der französische Abenteurer Thierry Sabine am 14. Januar 1986 mit einem Helikopter tödlich verunglückte, war der Welt des Motorsports ein Visionär genommen worden. Neun Jahre zuvor – 1977 – hatte er den Einfall, eine Wüstenrallye zu organisieren. Am 26. Dezember 1978 startete die erste Rallye Paris-Dakar, geleitet vom Ideengeber höchstpersönlich und dessen Agentur T.S.O. (Thierry Sabine Organization) mit Sitz in Paris. Der 1949 in Neuilly-sur-Seine geborene Rallye- und Rennfahrer war nicht zuletzt bei den 24 Stunden von Le Mans aktiv. Und zwar bevorzugt auf Porsche Carrera RSR – 1975 erreichten Thierry Sabine und seine beiden Mitfahrer das Ziel an 17. Stelle, 1976 verbesserte er sich auf den dreizehnten Gesamtrang. 1977 verpassten er und Jean Bélin im Carrera RSR von Louis Meznarie die Qualifikation. Ihre beste Rundenzeit betrug 4.31,600 Minuten – nur der 60. Platz im dicht gestaffelten Starterfeld. 62 Teams nahmen das Training auf, 55 Mannschaften bezogen am 11. Juni 1977 ihre Positionen in der Startaufstellung. Mehr Fahrzeuge waren nicht zugelassen. Auch wenn Thierry Sabines Porsche damals nicht mit von der Partie sein konnte – ihn zitiert seit 2010 ein gleichaltriger Rennsport-Routinier. Der Niedersachse Wolfgang Schrey – ebenfalls Jahrgang 1949 – hat es sich zur Aufgabe gemacht, an ein fast vergessenes Kapitel in der Historie des Langstrecken-Klassikers an der Sarthe zu erinnern...

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in PORSCHE SCENE 01/2013 – ab 14. Dezember 2012 für Sie im Zeitschriftenhandel!

Hotline für Magazin-Besteller: +49 (2366) 808 300

Wolfgang und Michael Schrey zitieren mit dem "K1" die kurze Karriere der Saugmotor-Porsche in der Gruppe 5, Foto: Carsten Krome (2009)

Von: Carsten Krome

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK