Story in PORSCHE SCENE 02/2013: It doesn`t matter if you're black or white...

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

PORSCHE SCENE Driving Experience // aktives Fahrerlebnis

Epilog für die Generation 997 – im Jubiläumsjahr des Porsche 911 sehr viel mehr als lästige Chronistenpflicht

Wenn das eine kommt, geht das andere. Gerade in der Automobilindustrie gehören Produktlaufzeiten einfach dazu. Doch im Falle eines Porsche 911 tut der Prozess der Abnabelung immer etwas mehr weh als bei einem Ge- und Verbrauchsauto. Deshalb wählten wir die Leipziger Prüf- und Einfahrstrecke als einen würdigen Rahmen, um Abschied vom 997 zu nehmen – Abschied von einem ganz großen Wurf, der 2004 die emotionale Notlage der Generation 996 vergessen ließ. Der “Neunsiebenundneunziger“ in all seinen 23 Derivaten war wieder Porsche pur, Blech gewordene Unvernunft, und gleichzeitig des kühlen Rechners liebstes Exempel. Denn mit der sechsten Baureihe des Porsche 911 hat man(n) als Neuwagen sauber kalkulieren können. Und: Man(n) kann es auch in Zukunft, als guter Gebrauchter mit einer gänzlich verheißungsvolleren Wertentwicklung als noch beim 996! Frau übrigens auch.

Anfang und Ende. Es mag ein Zufall sein, dass sich unser Abschied von der so erfolgreichen Generation 997 in Leipzig abspielt. Ausgerechnet dort ist bisher kein Porsche 911 produziert worden. Vielmehr sind im Osten die Erfolgsgeschichten des Carrera GT, Cayenne und Panamera geschrieben worden. Bald wird sich der Macan dazugesellen. All das steht am Abend des 10. Juni 2012 nicht im Vordergrund. Die Abschiedsrunde mit der sechsten Elfer-Baureihe steht unmittelbar bevor. Ort der Handlung: Die Prüf- und Einfahrstrecke zu Füßen des Kundenzentrums von Porsche in Leipzig, dem durchaus sinnbildlichen “Diamanten“. Ja, es stimmt: Diese Sportwagen aus Zuffenhausen sind wie Diamanten, fein geschliffen, präzise, unvergänglich. Und doch gebietet es die Logik der Automobil-Industrie, Produktlaufzeiten zu akzeptieren. Alle leben vom Prozess der stetigen Erneuerung, doch emotional will sie kaum jemand. Jedenfalls nicht bei Porsche, denn ein Elfer hat nun einmal keine Halbwertzeit, darf sie gar nicht haben! Die meisten der jemals produzierten 911er laufen noch – oder bald wieder, denn die alten, die nicht mehr reproduzierbaren Modelle, werden zurzeit auf Gedeih und Verderb wieder zum Leben erweckt. Sie sind Goldes wert, ein Beleg für eine Nachhaltigkeit, die im Automobilbau Ihresgleichen sucht. Trotzdem Abschied nehmen vom 997er, der so modern war, der 2008 PDK und Benzin-Direkteinspritzung auf einen Schlag implementierte, der eigentlich nicht mehr zu überbieten zu sein schien?

Lesen Sie die ganze Geschichte ab dem 18. Januar in PORSCHE SCENE 02/2013!

Abschiedstour: Porsche 911 der Generation 997 (Modelljahre 2004 bis 2011), Fotoshooting am 11. Juni 2012, Foto: PORSCHE SCENE Newsroom

Von: PORSCHE SCENE Newsroom, Carsten Krome

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK