Saison 2006: Konfiguration steht

9R6

9R6

9R6

Fotos: Porsche AG

9R6

(29.05.2006) Mit dem RS Spyder, dem ersten ausschließlich für die Rennstrecke entwickelten Porsche seit dem Le Mans-Sieger 911 GT1 ’98 aus dem Jahr 1998, kehrt Porsche in den Prototypen-Sport zurück.

Angetrieben wird der RS Spyder von einem neu entwickelten 90-Grad-V8-Rennmotor, der mit einem vom Reglement vorgeschriebenen Luftmengenbegrenzer ausgestattet ist und aus 3,4 Litern Hubraum eine Leistung von 480 PS holt.

Das sequentielle Sechsgang-Klauengetriebe mit einer Dreischeiben-Kohlefaser-Kupplung ist als mittragendes Teil in das Chassis integriert und wird über Schalter am Lenkrad betätigt. Wie bereits der Porsche Carrera GT, verfügt auch der RS Spyder über ein Kohlefaser-Monocoque. An diese hochsteife und leichte Struktur sind Doppeldreieckslenker für die vordere Radaufhängung angelenkt.

Die Bremsanlage arbeitet mit Doppel-Hauptbremszylindern, variabler Bremskraftverteilung und innenbelüfteten Kohlefaser-Scheiben, die an der Vorderachse einen Durchmesser von 380 Millimetern aufweisen und an der Hinterachse 355 Millimeter groß sind. Als von Beginn an mit einbezogener Entwicklungspartner liefert Michelin die Rennreifen für den Prototypen.

Dem ALMS-Reglement – und damit auch dem A.C.O.-Regelwerk – für 2006 entsprechend, wiegt der Porsche RS Spyder 775 Kilogramm. Die Entwicklungsingenieure erreichten das zulässige Minimalgewicht durch ein hochintegriertes Leichtbau-Konzept, das den umfangreichen Einsatz exotischer und damit sehr teurer Materialien überflüssig macht.

Der Vorstand der Porsche AG hatte nach einer Initiative von Porsche Cars North America (PCNA) die Rennabteilung 2004 mit der kompletten Neuentwicklung des Rennsportwagens beauftragt; Mitte November 2004 erfolgte der Startschuss. Bereits im Oktober 2005 gewann Penske-Motorsports mit dem RS Spyder die LMP2-Klasse beim ersten Testrennen, dem Finale der ALMS in Laguna Seca. Penske-Motorsports bringt den RS Spyder 2006 in den Farben des Hauptsponsors DHL Smart & Global Mail an den Start.

Technische Daten

Konzept:

zweisitziger, offener Sport Prototyp nach ACO Reglement 2006

Motor:

8 Zylinder V – Motor mit 90 Grad Bankwinkel, 3.397 ccm

max. Leistung 480 PS (353 kW) bei 10.300/min

max. Drehmoment 370 Nm bei 7.500/min

44 mm Luftmengenbegrenzer

Vierventiltechnik

Trockensumpfschmierung

Öl / Wasser Wärmetauscher

Kraftstoffeinspritzung (Multipoint, sequentiell)

Elektronisches Motormanagement Bosch MS 4.2

Kraftstoffqualität: Super Plus (Motorsport Spezifikation)

Kraftübertragung:

Porsche entwickeltes Sechsgang-Getriebe mit sequentieller

Klauenschaltung, längs eingebaut

Über Schalter am Lenkrad elektro-pneumatisch betätigt

Öl / Wasser Wärmetauscher

Dreischeiben Carbon – Rennkupplung von ZF Sachs

Sperrdifferential

Antischlupfregelung

Hinterradantrieb

Karosserie:

Kohlefaser verstärktes Monocoque 

Dreipunkt – Luftheberanlage

Einstellbarer Heckflügel

Sechspunkt Sicherheitsgurt mit HANS Safety System Anpassung

Abnehmbares Lenkrad (mit Schnellverschluss)

Feuerlöschanlage

90 Liter Tankanlage mit Schnellbetankungssystem

Helmschutzvorrichtung nach FIA und ACO Reglement

Fahrwerk:

Vorderachse

Doppelquerlenkerachse

ZF Sachs 4 Wege Gasdruckstoßdämpfer, Druckstangenbetätigung

Torsionsfeder

Einstellbarer Querstabilisator in Biegeblatt-Ausführung

Servolenkung mit elektrohydraulischer Druckversorgung

Hinterachse

Doppelquerlenkerachse

ZF Sachs 4 Wege Gasdruckstoßdämpfer, Druckstangenbetätigung

Torsionsfeder

Einstellbarer Querstabilisator

Gesamtfahrwerk stufenlos einstellbar (Höhe, Sturz, Spur)

Bremsanlage:

Bremsanlage mit Waagebalken-Balance-Regulierung

Sechskolben-Alumini um-Festsattel einteilig, vorne

Innenbelüftete Carbon-B remsscheib en 380 mm

Sechskolben-Aluminium-Festsattel einteilig, hinten

Innenbelüftete Carbon-Bremsscheiben 355 mm

Felgen / Bereifung:

Vorderachse

einteilige Leichtmetallräder, Zentralverschluss, 12,5x18 Zoll

Michelin Bereifung, 29/65-18*

Hinterachse

einteilige Leichtmetallräder, Zentralverschluss, 13x18 Zoll

Michelin Bereifung, 31/71-18*

*(=Laufflächenbreite cm/Außendruchmesser cm – Durchm. in Zoll)

Von: GO

<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK