Top-Story im Oktober: Reserve hat RUF

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

Rennen fahrender Leiter des Werkstattbetriebes der RUF Automobile GmbH: Hans-Peter Lieb ist im 911 Cup S in der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring aktiv

Rennen fahrender Leiter des Werkstattbetriebes der RUF Automobile GmbH: Hans-Peter Lieb ist im 911 Cup S in der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring aktiv

Seit 30 Jahren beim Kraftfahrt-Bundesamt offiziell als Automobilhersteller anerkannt: Tuner-Legende Alois Ruf, der sich auch mit Wasserkraftwerken einen Namen machte

Seit 30 Jahren beim Kraftfahrt-Bundesamt offiziell als Automobilhersteller anerkannt: Tuner-Legende Alois Ruf, der sich auch mit Wasserkraftwerken einen Namen machte

1997er 993 biturbo, als Neuwagen durch RUF Automobile zum 911 turbo R (490 PS) umgebaut

 

Anlässlich der Internationalen Automobil-Austellung, kurz IAA, in der Frankfurter Messe präsentierte Porsche 1999 den ersten 911 turbo mit Flüssigkeitskühlung. 21 Jahre zuvor – 1978 – nahm der "Moby Dick", ein 935 turbo mit wassergekühlten Vierventil-Zylinderköpfen, an den 24 Stunden von Le Mans teil. Unmittelbar vor dem Bruch mit dem Dogma, Kühlluft könne nicht gefrieren, brachte Alois Ruf noch eine Leistungsversion des letzten 911 turbo mit Lüfterrad auf den Markt. Geschickt nutzte der zu seiner Zeit renommierteste Porsche-Veredler die Ausbaureserven des 993 biturbo, um ihn zum "911 turbo R" mit 490 PS aufzupusten. Die Besonderheiten am 298.000 D-Mark teuren Gesamtkunstwerk: zweierlei – die Kraftentfaltung war als angenehm kultiviert zu bezeichnen, und obendrein konnten auch neue Serienfahrzeuge der RUF-Spezifikation entsprechend auf den R-Standard angehoben werden. Einen solchen Original-Aufbau fährt ein Schwabe im Münchner Exil. Beim zweiten Treffen der Porsche-Fahrzeuge in Bad Füssing stellte er sich spontan unseren Kameras.

 

Das war nur die Einleitung, die komplette Story finden Sie in der Oktober-Printausgabe der PORSCHE SCENE – seit dem 9. September 2011 im Zeitschriftenhandel!

 

Von: Carsten Krome | Fotos: Carsten Krome

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK